HOCK

ENH

EIM

Die im Jahr 1910 erbaute Friedenskirche in Handschuhsheim erfährt 2012 eine liturgische Neukonzeption, welche nun den Besucher mit einer hellen und freundlichen Atmosphäre empfängt und das gemeinsame Feiern des Gottesdienstes in den Mittelpunkt rückt. 
Die neue Stufenanlage öffnet den zentralen Sakralraum und bindet die Orgel mit neuem Rückpositiv harmonisch ein.

 

Die Einschreibung von einem Auszug aus Hölderlins Friedensfeier lädt den nach vorne gerückten Altarbereich als neuen Mittelpunkt künstlerisch-liturgisch auf.

Die neuen Prinzipalien sind als versetzbare und tragbare Objekte aus Bronze realisiert. Der historische Taufstein findet seinen Platz an einem neuen zentralen Ort.

BAUHERR

Evangelische Kirchengemeinde
Hockenheim

ORT

Rathausstraße 6

Hockenheim

FERTIGSTELLUNG

2018

 

FOTOGRAF
Thilo Ross

AUSZEICHNUNGEN

+ Beispielhaftes Bauen 2009 - 2019, Architektenkammer

Baden-Württemberg

Ein besonderes Augenmerk gilt der steuerbaren Beleuchtungs- und Beschallungsanlage, welche die verschiedenen Szenarien und Gottesdienstformen stimmungsvoll versorgt.

© AAg LoebnerSchäferWeber Freie Architekten GmbH 2018