RAPHAELKIR

CHE

Der Neubau einer Kirche - eine seltene Herausforderung in der heutigen Zeit! 

Hat doch eine Kirche über die funktionalen und organisatorischen Anforderungen hinaus durch eine wahrhaftige Haltung zu bestehen.

Wir halten eine authentische Erscheinung für angemessen, die weniger sich selbst als den Inhalt zum Leuchten bringt.

Eine Heimstatt für die Gemeinde, ein Ruhepol, der Kraft spendet. Ein massives Haus aus Beton, an dessen Wänden erkennbar ist, wie sie entstanden sind. Das Material verbindet authentische Kraft mit unterschiedlich gestaltbaren Oberflächen und Proportionen. 

Mit dieser Grundkonstruktion der Wände, Stützen und Decken verbinden sich differenzierende Materialien, vornehmlich geöltes Holz für Stufen, Wandverkleidungen und Möbel sowie klares oder satiniertes Glas zu einem ausgeglichenen, jedoch nicht spannungslosen Ganzen.

BAUHERR

Die Christengemeinschaft

in Baden-Württemberg KdöR

Gemeinde Pforzheim

Mehrfachbeauftragung, 1. Preis

ORT

Turnstraße 5

Pforzheim

FERTIGSTELLUNG

2005

 

FOTOGRAF
Bernhard Friese

AUSZEICHNUNGEN

+ Hugo-Häring-Landespreis 2006

+ faith & form Religious Architecture

Merit Award 2006

Das Licht erfüllt die Räume auf individuelle Art: durch Fugen und Öffnungen eindringend ergeben sich ganz unterschiedlichen Handhabungen.

2. OG

1. OG

EG

UG

Schnitt

© AAg LoebnerSchäferWeber Freie Architekten GmbH 2018